Speisen & Begleiter

Kulinarisches Bordeaux – her mit dem guten Wein zum Essen!

Wenn man sich in Bordeaux etwas genauer umsieht, gibt es eine köstliche Farbvielfalt zu entdecken: Neben den klassischen, meist intensiven Rotweinen finden sich auch zahlreiche frische Weißweine und duftige Rosés, die sich als Speisenbegleiter ganz hervorragend eignen.

Lange Zeit unterschätzt, aber jetzt groß im Kommen: Rosé

Die klaren Roséweine aus dem Bordeaux verfügen über eine schöne Frische und fruchtige, feine Aromen. Sie entstehen aus Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon und können lebhaft und eher leichtfüßig daherkommen oder auch aromatisch intensiv. Gemeinsam haben sie ihren fruchtigen Charakter, der sie zu vielseitigen Partnern bei kulinarischen Paarungen macht. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie es aus, bon appétit:

Mini-Burger mit Kalbfleisch und Koriander

Mini-Burger mit Kalbfleisch und Koriander

Zutaten für 6 Personen:
500 g mageres Kalbshackfleisch
1 große gehackte Zwiebel
6 Burgerbrötchen,
alternativ 12 Scheiben Toastbrot
6 Kirschtomaten
6 Holzspieße
Gehackte Petersilie
Gehackter Koriander
Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
• Das Kalbshackfleisch, die gehackte Zwiebel und die Kräuter in einer Schüssel zu einer homogenen Masse verkneten. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.
• 6 Hacksteaks formen und flach drücken. Eine Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
• Direkt vor dem Servieren die Steaks 6 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Dabei nur einmal wenden.
• Steaks zwischen die beiden getoasteten Brötchenhälften oder Toastscheiben legen.
• Mit einem Holzspieß die Kirschtomaten als Deckel auf den Burger spießen. Alternativ können die Tomaten auch in einem Glas mit Sprossensalat serviert werden.

Weinempfehlung:
Die Roséweine aus dem Bordeaux sollten jung getrunken und höchstens ein Jahr gelagert werden. Servieren Sie Ihren Rosé am besten gut gekühlt zwischen 7°C-11°C und entscheiden Sie selbst, ob es eher klassisch ein leichter Rosé oder lieber ein aromatisch intensiverer, kräftiger Rosé sein soll. Ein lebhafter und fruchtiger Bordeaux Rosé gibt diesem Hamburger mit Koriander noch mehr Power und harmoniert mit den exotischen Zitrustönen. Ein eher kräftiger Rosé verbindet die leichten Tannine eines Rotweins mit der Frische eines Rosé, daraus kann ein spannender,  energiegeladener Einklang entstehen. Wer Weißwein bevorzugt, sollte einen gut strukturierten, trockenen Sauvignon Blanc wählen, dessen zarte Anisnoten ebenfalls eine inspirierte Ergänzung zum Koriander darstellen.

Weißwein aus Bordeaux: unbedingt eine Entdeckung wert

Auch wenn viele beim Stichwort Bordeaux immer noch zuerst an Rotwein denken, gewinnen die frischen, eleganten und spritzigen Weine der Region immer mehr Fans. Die Rebsorten Sauvignon Blanc, Sémillon und Muscadelle stehen hier im Mittelpunkt und bieten explosive Aromen und eine erstaunliche Frische und Lebendigkeit. Regulär ausgebaut oder als Süßwein vinifiziert, erweisen sich die weißen Bordeauxweine als vielseitige und spannende Begleiter zu verschiedensten Speisen. Wie wäre es hiermit?

Carpaccio von zweierlei Beete mit Ziegenkäse

Carpaccio von zweierlei Beete mit Ziegenkäse

Zutaten für 6 Personen:
2 Rüben Weiße Beete oder 1 Rettich
2 Rüben Rote Beete
Walnussöl und Balsamico
100 g Koriander und Dill
Ziegenfrischkäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
• Die rohen Rüben bzw. den Rettich putzen und in feine Scheiben schneiden (am besten mit einem Drahtschneider).
• Die roten und weißen Scheiben abwechselnd auf einen Teller legen. Mit Balsamico und Walnussöl beträufeln.
• Korianderblätter und Dill darüber streuen.
• Den Ziegenfrischkäse in einer Schüssel cremig rühren. Nocken formen. Jeweils zwei Nocken auf den Teller geben.
• Mit frisch gemahlenem Pfeffer und grobem Salz würzen.

Weinempfehlung: 
Ein eleganter, trockener Weißwein harmoniert mit seiner nahezu fleischig anmutenden Textur, dem aromatischen Bouquet und seiner angenehmen Struktur sehr gut mit der Cremigkeit des Käses. Zu den erdigen Tönen der Roten Beete und den säuerlichen Noten des Ziegenfrischkäses kann aber auch ein weicher, aromatischer Süßwein den perfekt ausgleichenden Kontrast bieten.

 

 

Leser Interessierten sich auf für

Noch kein Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben