Speisen & Begleiter

Tortilla Española – ein Klassiker, der glücklich macht!

Obwohl Spanien zu den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen gehört, hat sich die spanische Küche nicht in dem Maße bei uns verbreitet, wie es Spaghetti & Co. gelungen ist. Im Urlaub schmecken Paella, Tortilla, Pinchos und Tapas hervorragend, im Alltag sind sie aber noch nicht mit ähnlicher Selbstverständlichkeit bei uns angekommen wie Döner, Pizza oder Flammkuchen.

Mit einem spanischen Restaurant in erreichbarer Nähe sieht die Sache natürlich anders aus. Aber wenn man dieses Glück nicht hat, hilft nur eines: Einen schönen Wein aus Spanien öffnen und das leckere Essen dazu einfach selbst machen – damit kommt das genussvolle Spanien-Feeling von ganz alleine.
Manchmal fehlen für die Zubereitung kunstvoller Kleinigkeiten wie Tapas und Pinchos Zeit, Geduld oder Geschick, in diesem Fall ist die Tortilla Española das perfekte Einstiegsgericht. Das saftige Omelett mit Kartoffeln, Zwiebeln und weiterem Gemüse nach Wahl lässt sich relativ unkompliziert zubereiten und ist trotzdem nicht langweilig oder zu simpel.

Tapas - Essen und Wein © unserekleinemaus
Tapas – Essen und Wein

Weißwein zum spanischen Kartoffelomelett

Unsere Weinempfehlung zum köstlichen Rezept ist ein frischer, fruchtiger Weißwein aus der D.O. Rueda. Spaniens einziges Anbaugebiet, das auf die Erzeugung von Weißweinen spezialisiert ist, hat in den 1970er Jahren die alte, einheimische Traube Verdejo wieder entdeckt, die zur Leitrebsorte wurde. Daraus entstehen moderne, frische Weine, in denen intensive Fruchtaromen von delikater Kräuterwürze und angenehm präsenter Mineralität kontrastiert werden. Tortilla Española und Verdejo – ein kulinarisches Traumpaar!

Tortilla Española mit Zucchini

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Kartoffeln
6 Eier
Salz
Olivenöl
1 Zwiebel
1 Zucchini

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in mittelgroße, nicht zu dicke Scheiben schneiden. Zwiebel und Zucchini in kleine Stücke schneiden, miteinander vermischen und salzen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und zuerst die Kartoffeln hineingeben. Bei nicht zu hoher Temperatur sollen die Kartoffeln zunächst im Öl garen. Anschließend das restliche Gemüse dazu geben und alles gemeinsam goldbraun braten. Nicht zu heiß braten, damit die Tortilla saftig bleibt.
Die Eier in einer Schüssel verquirlen, salzen und über das Gemüse in die Pfanne gießen. Bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten lang leicht bräunen, dabei auf die Temperatur achten, damit die Tortilla nicht zu trocken wird. Mit Hilfe eines Tellers vorsichtig wenden, um auch die andere Seite zu braten. Servieren und vor dem Genießen abkühlen lassen, buen provecho!

Bild von unserekleinemaus, Pixabay.

Leser Interessierten sich auf für

Noch kein Kommentar

Jetzt Kommentar schreiben

− 3 = 1